Eifel

Aktivi in Kall

Das Abenteuerland Aktivi lädt auf einem 2.000 Quadratmeter großen Bereich zum Toben ein. Dort gibt es ein hausgroßes Klettergerüst, Riesenrutschen, Trampoline, Hüpfburgen und ein Soccer-Indoor-Court.

Aktivpark Kall

Das vielfältige Angebot im Aktivpark Kall reicht von Fitness über Sauna, diversen Indoor- und Outdoor-Kursen, Tennis, Squash, Badminton und Soccer bis hin zu einem besonderen Programm für Kinder und Jugendliche im Aktivi-Abenteuerland.

Ardenner Cultur Boulevard

Der Ardenner Cultur Boulevard befindet sich direkt an der deutsch-belgischen Grenze. Hier kann man eine der bedeutendsten Krippenausstellungen Europas, die ArsKrippina, mit Exponaten und Künstlern aus aller Welt, besuchen.

Bad Münstereifel

Das historische Stadtbild Bad Münstereifels ist deutlich geprägt von seinem mittelalterlichen Erbe. Neben der vollständig erhaltenen Stadtmauer zeugen die vier mächtigen Tore und die Burganlage von seiner Geschichte.

Becker Wassersport

Direkt an der Rurtalsperre gelegen, werden hier zahlreiche Serviceleistungen rund um den Wassersport angeboten: Liegeplatz, Kranservice, Kurse in der Sportbootschule und Bootsverleih vom Tretboot über Canadier bis zur Segelyacht.

Bergbaumuseum Mechernich

Zu einer unterirdischen Reise durch die Welt des Bergbaus im Mechernicher Bleiberg lädt das Besucherbergwerk „Grube Günnersdorf“ ein. Es wurde nach seiner Stillegung 1957 verfüllt, später aber in sechsjähriger Arbeit teilweise wieder freigelegt und authentisch hergerichtet.

Besucherbergwerk Grube Wohlfahrt

Im Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt“ können unter Tage rund 800 m Stollen der alten Erzgrube besichtigt werden. Besucht werden unter Tage alte Stollen, eine Sprengkammer, feuerrote Ablagerungen aus Mineralien und zwölf bis 40 m hohe Lichtlöcher.

Bodenlehrpfad Hürtgenwald

Der erste Bodenlehrpfad in NRW vermittelt im Ortsteil Raffelsbrand der Gemeinde Hürtgenwald die Bedeutung des Bodens als Lebensraum, Pflanzenstandort, Schadstofffilter und Produktionsfaktor. Der Lehrpfad von 4,5 km Länge berührt auch die ökologisch besonders wertvollen Moorgebiete des Todtenbruchs.

Braunkohletagebau und „Straße der Energie“

Das Schloss Paffendorf ist ein mehrflügeliges, zweigeschossiges Herrenhaus, das eine Ausstellung über die Braunkohlenindustrie im Rheinland beherbergt. Auch eine Galerie mit wechselnden Ausstellungen, ein Schulungszentrum und ein Bistro beinhaltet der Komplex.

Burg Satzvey

Burg Satzvey ist einer der schönsten Wasserburgen des Rheinlands. Erstmals erwähnt 1396, befindet sich die Burg seit über 300 Jahren im Besitz der Familie der Grafen Beissel von Gymnich. In einer gelungenen Mischung aus Denkmalpflege und Spektakel wird die Ritterzeit mit Mittelaltermarkt, Ritterfesten, Konzerten und Theaterstücken lebendig.

Burgenmuseum Burg Nideggen

Das Burgenmuseum Nideggen bringt interessierten Besuchern die Geschichte des Mittelalters in der Region Eifel und im Rheinland im eindrucksvollen historischen Ambiente der Burg nahe. Eine spannende Zeitreise durch Wirtschaft, Kultur und Geschichte zeigt, wie der Alltag der Ritter und Burgfräulein jenseits der Turniere und höfischen Feste wirklich aussah.

Der RurUferRadweg

Der RurUferRadweg zählt zu den landschaftlich reizvollsten Radwegen in der Euregio. Er beginnt im belgischen Hohen Venn bei Botrange und führt rund 180 km vorbei an den Rur-Stauseen bis schließlich zur Mündung in die Maas im niederländischen Roermond.

Druckereimuseum Weiss

Kaum eine Erfindung hat die Welt so stark verändert wie der Buchdruck. Die erste Druckpresse, die Johannes Gutenberg vor 550 Jahren baute, stand am Beginn einer langen technischen und kulturellen Entwicklung.

Eifel Tourismus GmbH

Urlaubsplanung, Wander- und Radelrouten, Freizeitgestaltung - die Gesellschaft Eifel Tourismus steht mit Tipps, tatkräftiger Hilfe und vielen auskunftsfreudigen Mitarbeitern bereit, wenn es um Urlaub und Freizeit geht. Zudem kann man sich über den online-Newsletter über aktuelle Angebote oder Events informieren. Damit man den Urlaub in der Eifel in vollen Zügen genießen kann.

Eifel-Therme-Zikkurat

Das Gelände der ehemaligen Steinzeugfabrik „Zikkurat“ in Mechernich-Firmenich beheimatet die Bade- und Saunawelt der Eifel-Therme-Zikkurat. In der Aqualandschaft ist das Wasser aller Becken mit Salz zu einer Sole angereichert.

Eifelbad

Die Anlage des Eifelbads hält ein breit gefächertes Angebot für die ganze Familie bereit: Schwimm- und Sportbecken mit Jetstream-Anlage, Kinderspielbecken mit Klettergrotte und Wasserrutsche, Whirlpool, Suhle und römisches Dampfbad im Innenbereich, draußen ein Außenbecken mit Riesenrutschbahn, großer Liegewiese und Beachvolleyballfeld.

Eifelmuseum Blankenheim

Im Eifelmuseum Blankenheim stehen die Landschaft, der Naturraum und die Menschen der Eifeler Region im Vordergrund. Das Dorfleben wird in seinen verschiedenen Facetten dargestellt und das häusliche Leben zeigt sich in eingerichteten Räumen wie Küche, Guter Stube und Schlafkammer.

Eifelquerbahn

Die Eifelquerbahn bietet ab dem Lokschuppen Gerolstein verschiedene Strecken mit unterschiedlichen historischen oder modernisierten Fahrzeugen an. Die Vulkan-Eifel-Bahn mit dem historischen Schienenbus etwa, die von Gerolstein bis Kaisersesch fährt, oder auch Dampfzugsonderfahrten von Gerolstein über Daun nach Ulmen und schließlich die Pellenz-Eifel-Bahn, die mit modernisiertem Triebwagen zwischen Kaisersesch und Andernach pendelt.

Erft-Radweg

Von der Quelle der Erft in Nettersheim-Holzmülheim bis zu ihrer Mündung in den Rhein bei Neuss führt der rund 110 km lange Erft-Radweg durch eine weitestgehend ebene Landschaft und vorbei an zahlreichen Wasserburgen und ehemaligen Wassermühlen.

Erlebniswelt Eifeltor

In rasanter Fahrt geht es im Einzel- oder Doppelschlitten durch Wald und Wiese über eine Piste, die mit 680 m Länge zu den modernsten und attraktivsten Sommerrodelbahnen Deutschlands zählt. Auf der 100.

Fahrt mit der historischen Postkutsche „Diligence“

Beschaulich geht es zu bei den Postkutschfahrten durch die Idylle rund um den Rursee. Von lediglich zwei Pferdestärken gezogen, steuern die als Postillione gekleideten Fahrer vom Kutschbock aus die historische, klassisch schwarz-gelbe Postkutsche „Diligence“.

Felsenkeller Brauhaus & Museum Monschau

Hier kam es also einst her, das Zwickelbier. An die 1994 stillgelegte Kleinbrauerei und deren Museum schließt sich die Schänke, außen und innen wie eine klassisch-bayerische Gastwirtschaft, an. Bierfreunde sollten einen Blick ins frühere Sudhaus, die Gär- und Lagerkeller, die Fassabfüllung und den historischen Felsenkeller werfen.

Freilinger See

Idyllisch inmitten von bewaldeten Anhöhen liegt der Freilinger See nahe Blankenheim in der Eifel. Besucher können in dem Stausee schwimmen oder sich auf den Liegewiesen in der Sonne bräunen. Ansonsten sind möglich: Rudern, Paddelbootfahren, Sportfischen, Strandangeln und Windsurfen.

Handwebmuseum Bad Münstereifel

Im Handweberdorf Rupperath sind bis zu 350 Jahre alte Webstühle zu besichtigen. Ausgestellt sind diese im Handwebmuseum, das zu einer Handweberwerkstatt mit Verkaufsausstellung gehört. Dargestellt wird die 5.

Historische Senfmühle Monschau

Weit über die Region hinaus bekannt ist der Monschauer Senf als Moutarde de Montjoie. Bei einem Besuch in der Historischen Senfmühle Monschau kann man hautnah erleben, wie noch heute zwischen alten Mühlsteinen aus Senfmehl und verschiedenen Zutaten die scharfe Paste gemacht wird.

Hochwildpark Rheinland

Auf dem 80 ha großen Gelände in den Ausläufern der Eifel haben Yaks, Auerochsen, Muffelwild, schottische Hochlandrinder, Elche und heimisches Wild ihre Heimat gefunden. Für Kinder gibt es neben dem großen Streichelgehege auch einen Abenteuerspielplatz.

Kakushöhle und Kartstein Mechernich

Der Kartstein ist seit 1932 Naturschutzgebiet. Zahlreiche kleine Höhlen sind Winterquartier von Fledermäusen wie dem Großen Mausohr und der Teichfledermaus. Über das Gelände des Kartsteins und die Kakushöhle führt ein beschriebener Rundgang entlang der zerklüfteten Kalksteinfelsen und der umliegenden Waldgebiete.

Kanuschule & Verleih Wolfgang Petry

Es werden Tagesfahrten auf der Rur und Sieg sowie Fahrten auf dem Staubecken Heimbach angeboten. Im Verleih werden Kajaks und Canadier für ein bis vier Personen angeboten.

Kanuverleih Joachim Schellberg

Der Fahrrad- und Kanuverleih in Rurberg stellt auf Wunsch auch Grillausrüstung oder Marschverpflegung zur Verfügung, zudem können Canadier geliehen werden.

Kloster Steinfeld

Das Kloster Steinfeld wurde im Jahr 920 gegründet und gilt als eines der besterhaltenen klösterlichen Baudenkmäler des Rheinlandes. Malerisch auf einem Höhenzug der Nordeifel gelegen, ist es ein beliebtes Ausflugsziel.

LVR-Freilichtmuseum Kommern Rheinisches Landesmuseum

Im Rheinischen Freilichtmuseum können Erwachsene und Kinder bei einem Spaziergang durch eine abwechslungsreiche Museumslandschaft mit allen Sinnen erleben, wie die Menschen im Rheinland früher lebten und arbeiteten.

LVR-Industriemuseum Euskirchen - Tuchfabrik Müller

Die Besucher des LVR-Industriemuseums in Euskirchen betreten eine komplette Fabrikwelt aus der Zeit um 1900. Als der letzte Besitzer Kurt Müller seine Tuchfabrik 1961 stilllegte, schickte er sie in eine Art Dornröschenschlaf.

Langlauf und Rodeln in Blankenheim

Am Waldcafé Maus in Blankenheim-Nonnenbach können sich Langlauf-Freunde auf gespurte Loipen begeben. Selbst bei mäßiger Schneelage werden die Strecken mit einer Schneekatze präpariert, so dass Skilanglauf möglich ist.

Michelsberg

Der Michelsberg ist mit 588 m über Meereshöhe die höchste Erhebung von Bad Münstereifel. Die reizvolle Kapelle auf dem Michelsberg ist im Winter ein toller Tipp – für Schneewanderungen, zum Skilanglauf und zum Rodeln am Nord- und Westhang.

Monschau

Ritter und Tuchmacher, beide haben in Monschau ihre Spuren hinterlassen. Urige Fachwerkhäuser und eindrucksvolle Tuchmachervillen bestimmen das Bild des vollständig erhaltenen Ortskerns mit seinen engen, verwinkelten Gassen.

Monschauer Stadtbahn

Das Eifelstädtchen Monschau ist reich an Sehenswürdigkeiten. Neben den Stadtführungen, die zu Fuß angeboten werden, gibt es noch eine bequeme Alternative: die gemütliche Stadtrundfahrt mit der Stadtbahn.

Museum der Badekultur - Römerthermen Zülpich

Neben verschiedenen Wechselausstellungen im Jahr kann die Dauerausstellung mit Funden aus dem römischen Tolbiacum, einer Präsentation der römischen Badekultur, und einer Einführung in die Kulturgeschichte des Badens von der Römerzeit bis heute besichtigt werden.

Nationalpark-Tor Gemünd

In Gemünd, dem zweiten Nationalpark-Tor, bietet das Haus des Gastes eine nationalparkspezifischen Ausstellung unter dem Motto „Knorrige Eichen, bunte Spechte und Waldgeschichte(n)“. Mehrere Wanderrouten beginnen hier, auf Wunsch werden Rangertouren angeboten.

Nationalpark-Tor Heimbach

Zentrales Element der Ausstellung im Nationalpark-Tor Heimbach ist ein begehbares Hörspiel. Die Besucher werden in ein Buchenlabyrinth geführt; dort machen Texte in Punktschrift und zahlreiche ertastbare Elemente die Ausstellung für sehende wie blinde Besucher zu einem spannenden Erlebnis.

Nationalpark-Tor Rurberg

Das Nationalpark-Tor am Eiserbachdamm in Simmerath-Rurberg dient als Anlaufstelle für touristische Informationen zum Naturpark. Eine Ausstellung erläutert unter dem Motto „Lebensadern der Natur“ die Flora und Fauna im Nationalpark.

Nature Fitness Park Monschau

Der Nature Fitness Park lädt ein, den Nationalpark Eifel zu erkunden. Neun Routen von 3,5 bis knapp 18 km Länge und mit unterschiedlichsten Höhenprofilen bieten für jedes Alter, für Anfänger wie Profis, geeignete Anforderungen.

Naturzentrum Eifel

Das Naturzentrum Eifel in Nettersheim ist ein überregionales Zentrum für Umweltbildung mit Ausstellungen zu Natur und Geschichte. Zum Angebot gehören ein historisches Bauernhaus, Werkstätten und Kalkbrennöfen, aber auch das Haus der Fossilien und das Korallenriffaquarium.

Nordic Walking Park Euskirchen

Der Nordic Walking Park der Stadt Euskirchen umfasst fünf unterschiedliche, ausgeschilderte Routen über eine Länge von knapp 30 km für Walker und Jogger. Wie bei Ski-Pisten werden die verschiedenen Schwierigkeitsgrade durch die Farben schwarz, rot und blau gekennzeichnet.

Nordic Walking Park Mechernich

Der Nordic Walking Park im Kreis Euskirchen umfasst sechs Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, Längen und Höhenprofilen. Das Tor zur Eifel bietet reizvolle Wanderrouten für die ganze Familie.

Nordic-Walking-Fitness-Park Bad Münstereifel

Bad Münstereifel bietet in seinem Nordic-Walking-Fitness-Park neun verschiedene Routen mit einer Gesamtlänge von rund 80 km. Es kann zwischen fünf Touren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen ausgewählt und die Umgebung des Mittelalterstädtchens erlaufen werden.

Oleftalbahn

Der historische Schienenbus MAN VT 23 fährt zwischen Hellenthal, Schleiden, Gemünd und Kall. Die Oleftalbahn bietet darüner hinaus eine Menge Serviceleistungen an: eine Radlerbahn mit freier Beförderung von Fahrrädern, Sondertarifen für die Radler, Routenempfehlungen und Werkzeug(!), die Wanderbahn mit entsprechenden Sondertarifen für Wanderer, Routenempfehlungen und Blasenpflastern(!)...

Radtour rund um den Rursee

Die Rureifel kann trotz des hügeligen Geländes auch weniger geübten Radlern durchaus Freude bereiten. Die Tagestouren rund um das Kalltal, die Neffelbachroute oder der RurUfer-Radweg bieten familienfreundliche Radrouten.

Rosenbad Gemünd

Ruhig gelegenes Freibad inmitten der Natur und nur fünf Minuten Fußweg aus dem Zentrum Gemünds zu erreichen. Mit Schwimmerbecken plus Sprungturm, Kinderbecken, Liegewiesen mit Beach-Volleyballfeld und Klettergerüst und Kiosk für Stärkungen. Klingt nach einem schönen Tag im Freibad!

Rursee-Schifffahrt

Den Nationalpark Eifel von den Stauseen aus erleben, dazu laden die Rundfahrten der Rurseeschifffahrt ein. Rursee, Obersee und Urftsee bilden die Eifeler Seenplatte – überall lassen sich bei beschaulicher Fahrt die Reize der grünen Landschaft vom Wasser aus genießen.

Römische Glashütte und Monschauer Handwerkermarkt

In der Glashütte kann beobachtet werden, wie aus der glühenden Masse aus dem Glasofen zerbrechliche Kunstgläser, etwa Kerzenständer, Vasen, Tierfiguren oder Trinkgläser werden. Die Glashütte befindet sich zusammen mit dem „Monschauer Handwerkermarkt“ in einer ehemaligen Kammgarnspinnerei.

Saunadorf Roetgen-Therme

Die Aquana-Sauna im Saunadorf Roetgen-Therme bietet ihren Gästen sieben verschiedene Schwitzkabinen, darunter Heusauna, Softsauna oder Kräuterstube. Außerdem bietet sie ein beheiztes Außenbecken, Solarium, Whirlpool, Tauchbecken, Massagen und Kosmetik.

Sommer- und Winterrodelzentrum Rohren

Die Bobbahn mit Panoramablick verfügt über eine Länge von 1.251 m: 751 m rasante Abfahrt und 500 m beschauliche Rückfahrt. Für Kinder bietet der Spielplatz mit „Super-Max“ Kinderbagger und Trampolin zusätzliche Abwechslung.

Stolberg und Stolberg-Touristik

In der „Kupferstadt“ Stolberg gibt es viel zu entdecken, z.B. bei einem geführten Spaziergang durch die alten Gassen: Kupferhöfe, die vom Glanz der industriellen Frühzeit erzählen, die Burg auf dem Kalkfelsen hoch über der Stadt, historische Zentren in Stolberg, Breinig, Venwegen und Zweifall und den Nationalpark Eifel, der zum Wandern, Radfahren und Reiten einlädt.

Tourismus Eifel-Ardennen

Das Wanderland Eifel-Ardennen steht für eine abwechslungsreiche Landschaft, freundliche Gastgeber im gut ausgeschilderten Wanderwegenetz und regionale gastronomische Gaumenfreuden. Der EWIV stellt die schönsten Routen vor: von den traumhaft abgeschiedenen Tälern der Prüm, Kyll und Our über die geheimnisvollen Maare der Vulkaneifel im Süden bis zu den drei Stauseen im Nationalpark Eifel und dem Moorgebiet des Hohen Venns.

Touristik Schleidener Tal e.V.

Vom Nationalpark-Tor Gemünd aus lässt sich der Nationalpark Eifel richtig erleben. Der Verein Touristik Schleidener Tal versorgt den Besucher vor Ort mit einer dreistündigen Führung durch den Park, die jeden Samstag ab 10:30h stattfindet und kostenlos von einem Nationalpark-Ranger gehalten wird.

Vogelsang ip

Inmitten des Nationalparks Eifel hoch über dem Urftsee thront in Panoramalage die ehemalige „NS Ordensburg“ Vogelsang. Das Gebäude wurde als NS-Schulungsanlage 1934 errichtet und ist seit 2006 der Öffentlichkeit zugänglich. Vogelsang IP fungiert nicht nur als Besucherzentrum für Freizeitinfos mit Ausstellungen und Veranstaltungen, sondern auch als Aufklärer über die NS-Geschichte und Vermittler von kultureller und politischer Bildung.

Wanderungen entlang der Rur und den Rurseen

Viele reizvolle Wanderwege führen durch den Nationalpark Eifel entlang der Rur und um die Seen. Professionell begleitete Routen durch die Wälder und entlang der Stauseen bis hoch hinaus zu den Aussichtspunkten Hubertushöhe und „Schöne Aussicht“ halten viel Wissenswertes und etliche Entdeckungen bereit.

Wasser-Info-Zentrum Eifel

Das Wasser-Info-Zentrum Eifel (WIZE) präsentiert in Groß-Aquarien und Modellen die heimische Wasserwelt, außerdem gibt es Infos zur Freizeitgestaltung in der Eifel. Für Schulklassen gibt es das „blaue Klassenzimmer“ und pädagogisch-informative Experimente im Wasserlabor.

Wasserburgenroute rund um Euskirchen

Rund um die fahrradfreundliche Stadt Euskirchen befinden sich zwölf Burgen. Ein 45 km langer Rundweg führt entlang der historischen Bauwerke, vorbei an Ruinen, barocken Schlössern oder monumentalen mittelalterlichen Zeugnisse.

Weißer Stein

Hollerath und Weißer Stein bei Udenbreth (610-690 m über dem Meeresspiegel) sind die bekanntesten Wintersportorte der Region. Eine Abfahrtspiste mit Ankerschlepplift am Weißer Stein und Rodelstrecken sind vorhanden.

Wildgehege Hellenthal

Das Wildgehege ist besonders für seine Greifvogelstation bekannt: Hier stellen Adler, Geier und Falken im freien Flug ihre Künste unter Beweis. In der großzügigen Parkanlage lassen sich zu jeder Jahreszeit zahlreiche Tiere beobachten, vom Geweihwechsel der Hirsche über die Balz der Seeadler bis zum Aufwachsen der Jungtiere.

Wildniswerkstatt Düttling

Auf dem 100 ha großen Gelände der Wildniswerkstatt Düttling können Kinder und Erwachsene inmitten von Wäldern und Wiesen das Abenteuer Wildnis gemeinsam erleben - im Rahmen von Projekttagen, Camps oder Schnuppertouren, die von der barrierefreien Bildungseinrichtung organisiert werden.

Wildpark Schmidt

Der Wildpark Schmidt liegt direkt oberhalb der Rurtalsperre und erstreckt sich über eine Fläche von 35 ha der grünen und bergigen Landschaft. Ganzjährig gibt es Rotwild, Dammwild, Schwarzwild und Mufflons zu sehen, außerdem Ziegen, Esel und Pferde sowie auf den Weihern Gänse und Enten.

© all rights reserved – mobility-euregio.com 2011

LinksImpressumSitemap