19.06.2015 08:48 Kategorie: News

Abschlusskonferenz des RoCK-Projekts

 

In Brüssel fand am 17. Juni die Abschlusskonferenz des RoCK-Projekts statt, an der auch der AVV teilgenommen hat. Der AVV war im Rahmen des RoCK Projektes für die Workpackages „Integrated Ticketing“ und Marketing zuständig.

Elf Partner, darunter Städte, Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünde aus Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Frankreich und England haben gemeinsam im EU-Interreg-Projekt „RoCK“ zusammengearbeitet, um die Mobilität und den technologischen Austausch zwischen ihren Wissens-Regionen – durch die Schaffung von direkten, schnellen und grenzüberschreitenden Bahnverbindungen - zu verbessern.

Zu den Projekten zählten u. a. die Schaffung der Voraussetzungen für

  • die IC-Verbindung Eindhoven – Heerlen – Aachen,
  • die IC-Verbindung Eindhoven – Venlo – Düsseldorf,
  • die Sneltram Maastricht – Hasselt und
  • die Verbindung Ashford – Calais – Lille (durch den Kanal-Tunnel).

Projektpartner im „RoCK“-Projekt waren neben dem AVV die Stadt Aachen, die Stadt Mönchengladbach, die Stadt Eindhoven (NL), die Parkstad Limburg (NL), die Stadt Maastricht (NL), die Stadt Venlo (NL), SEEDA – South East England Development Agency (GB), Reading Borough Council (GB), De Lijn (B) sowie die Région Nord-Pas de Calais (F). Die Projektleitung war bei der Stadt Eindhoven angesiedelt.

Fördergeber ist das Interreg IVb NWE Programm. Insgesamt wurde das RoCK-Projekt bis 2015 mit 5,9 Millionen Euro von der EU gefördert. 1,8 Mio. Euro dieser Förderung erhielten die Partner in unserer Region (Stadt Aachen, AVV und Parkstad Limburg).

© all rights reserved – mobility-euregio.com 2011

LinksImpressumSitemap